U18 in der nächsten Runde des WBV-Pokals – 41:91

Wuppertal-Barmen 25.11.2017

Am heutigen Nachmittag schaffte die männliche U18 durch einen deutlichen 41:91 Sieg beim Barmer TV den Sprung in die nächste Runde des WBV-Pokals.

Schon im 1.Viertel zeigte das Team der Rheinstars, dass es das Parkett auf jeden Fall als Sieger verlassen wollte. Da die Aufwärmphase durch das vorher stattfindende, etwas länger dauernde Spiel kürzer, als gewohnt war, wurden leider zu Beginn des Spiels relativ leichte Korbmöglichkeiten vergeben. Nach der Eingewöhnung lieferten die Kölner dann zwischen der 4. und 9.Minute einen 2:19 Lauf ab. Bis zur Viertelpause änderte sich an dem daraus resultierenden 17 Punkte Vorsprung nichts mehr (10:27).

Zu Beginn des 2.Viertels setzten unsere Jungs die Reihe erfolgreicher Korbwürfe mit einem weiteren Lauf von 0:13 fort. Dies führte zu einer 10:40 Führung bis zur 14.Minute. Der Barmer TV fand im Anschluss jedoch etwas besser ins Spiel und bis zur Halbzeitpause schrumpfte die Führung auf 23 Punkte (22:45).

Im 3.Viertel führten dann einige Unkonzentriertheiten dazu, dass die Wuppertaler den Vorsprung weiter reduzieren konnten. Beim Stand von 31:48 sah sich Coach Platon Papadopoulos in der 26.Minute dazu gezwungen, die einzige Auszeit im gesamten Spiel zu nehmen. Seine eindringlichen Worte zeigten die gewünschte Wirkung. Bis zur 30.Minute wurde der Vorsprung wieder auf 67:33 ausgebaut.

Im 4.Viertel änderte sich nichts mehr an der Richtung, in die dieses Spiel gehen sollte. Am Ende stand der deutliche 41:91 Sieg und somit der Einzug in die nächste Runde des WBV-Pokals fest. Das fünf Spieler zweistellig punkten konnten, ist Ausdruck der ausgeglichenen Teamleistung, die zu diesem Sieg führte. Zudem konnten alle eingesetzten Spieler punkten.

Für die Rheinstars spielten:

N.Milobara (11), L.Kao (2), S.Krapp (7), T.Fankhauser (22), R.Sijarina (14), J.Laubrock (12), J.Fondja-Tcheuko (9), T.Königstein (10), M.Golka (4)

Bericht/Fotos Frank Fankhauser

chevron-right chevron-left