Vereinsnews

RheinStars@school in der Stenzelbergstraße

Am Donnerstag den 8.12.2016 besuchte das RheinStars@school Team vorerst zum Letzten Mal eine Grundschule für ein Basketball Schnuppertraining. Die 78 Kinder der zweiten Klassen der Stenzelbergstraße freuten sich sichtlich über unseren „Jeck“ und die verschiedenen Übungen der Übungsleiter.

Wenn wir auch Ihre Schule für ein Schnuppertraining besuchen sollen, kontaktieren Sie bitte für weitere Informationen Johannes Strasser, Leiter Entwicklung Basketball unter j.strasser@rheinstars.koeln.de. Wir freuen uns darauf!

RheinStars@school an der KGS Lindenburger Allee

RheinStars Jugendtrainer bringen Kinder der KGS Lindenburger Allee an „Gesundem –Tag“ in Bewegung.

Im Stadtteil Lindenthal wartete am 25.11.16 im Rahmen der „Basketball-Schnupper-Offensive“ kein gewöhnliches Training auf die Übungsleiter der RheinStars Köln. Galt es doch einen Sporttag für die gesamten Klassen der KGS Lindenburger Allee zu gestalten und nicht wie sonst üblich für 2-3 Klassen. So wurde die Sporthalle in aller Frühe mit vier Stationen bestückt, an denen sich die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Klassen unter Anleitung der Trainer für jeweils eine halbe Stunde der Sportart Basketball nähern konnten. So wurde mit viel Freude und Energie gedribbelt, gepasst, geworfen und ein Parcours zur allgemeinen Bewegungsschulung durchlaufen. Durch den Aufbau von Stationen konnten die Trainer den Schwierigkeitsgrad der Übungen auf die unterschiedlichen Voraussetzungen der 1.-4. Klassen abstimmen und somit jeder Altersstufe gerecht werden. Die Kinder hatten jede Menge Spaß und der Jeck sorgte in den Pausen wie immer für strahlende Gesichter.

„Ein rundum gelungener Tag“ zogen die RheinStars-Jugendtrainerinnen Pia Scherer und Paula Vogelsberg Fazit. „Wir konnten knapp 200 Kinder mit Basketball in Bewegung bringen und die 1. Klassen sorgten mit gesundem Essen für die richtige Ernährung der Schülerinnen und Schüler“.

RheinStars@school in der Anna Str.

Am 30.11 und 1.12.16 haben die Übungsleiter des RheinStars@school Team zwei Tage hintereinander mit den Zweit- und Drittklässlern der Sportklassen der Anna Straße ein Basketball Schnuppertraining absolviert. Zusammen mit dem Maskottchen „Jeck“ haben Johannes Strasser, Leiter Entwicklung Basketball, und Daniel Henle verschiedene Übungen mit den Kindern absolviert um ihr Ballgefühl, ihre Wurftechnik und Teamarbeit zu verbessern. Besondere Freude hatten die Kindern am Mattenrutschen, bei dem zwei Teams um die Wette Körbe werfen, um bei einem Treffer die eigene Matte von der einen Hallenseite zur anderen befördern.

„Herzlichen Glückwunsch zur Westdeutschen Meisterschaft U14“

Die Reise geht weiter – zunächst in Köln in der Zwischenrunde mit den Siegern der Nord- und Ost Ligen am …

 

Die Mannschaft freut sich über einen Besuch bei den Play Offs

Rheinstars U14 1 – NRW Liga Rheinstars sichern sich vorzeitig die Westdeutsche Meisterschaft trotz Niederlage gegen Telekom Baskets Bonn ( Endstand: 72/63)

  1. April 2017

 

Die U14 1 der Rheinstars  ist zwei Spieltage vor Ende der Saison vorzeitig Meister der NRW-Liga und damit auch Westdeutscher Meister geworden. Damit verbunden ist die Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft. – Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung!

 

Trotz der verdienten Niederlage gegen die glänzend aufgelegten und perfekt eingestellten Telekom Baskets Bonn gelang der Mannschaft durch eine Energieleistung in den letzten zwei Minuten noch das Kunststück, den direkten Vergleich nach Hin- und Rückspiel mit den aktuell zweitplatzierten Bonner Nachbarn für sich zu entscheiden und damit in dieser Saison alles klar zu machen.

Das war aber auch schon das Beste an diesem Vormittag, denn die Rheinstars waren trotz großer Unterstützung der mitgereisten Fans nicht in der Lage, sich ausreichend auf den Gegner einzustellen. So war man bereits nach dem ersten Viertel (28:9) beeindruckend und letzten Endes auch spielentscheidend ins Hintertreffen geraten und auch wenn es Mitte des zweiten Viertels zumindest kurzfristig nach einer Wende aussah, gelang es den Bonnern durch konsequente Fortführung Ihres schnellen und variablen Spiels die Rheinstars auf Distanz zu halten. So ging man mit (44:26) in die Halbzeit.

Auch wenn man mit einer deutlich verändertem Körpersprache und aggressivem Doppeln nun nach der Pause versuchte, Zugang zu diesem  Spiel zu bekommen, blieben die Baskets weiterhin unbeeindruckt und die Rheinstars konnten leider nicht die entscheidenden Punkte machen. Zu selten zeigte die Mannschaft in dieser Phase ihre Offensiv-Qualitäten und konnte daher auch im dritten Viertel sich nicht entscheidend annähern, auch wenn dieses Viertel nun aufgrund einer zunehmend stabileren Defense gewonnen wurde (59/47).

Im letzten Viertel konnte das Blatt nicht mehr gewendet werden und man lag zwei Minuten vor Spielende deutlich mit 70:52 zurück. Nun folgten aber die besten 2 Minuten der Rheinstars, die angetrieben von der Bank und unterstützt durch die Fans eine Serie von Fast Brakes erfolgreich abschließen konnten und in dieser letzten Phase des Spiels deutlich zeigten, welches Potenzial in dieser großartigen Mannschaft steckt.  Dynamik, Spielwitz und vor allem taktische Disziplin wurden in dieser Phase des Spiels konsequent vorgetragen und trugen so zu einem versöhnlichen Ende bei und sicherten den verdienten Titel, auch wenn es an diesem Tag nicht zu einem Sieg gereicht hat.

Internes RheinStars-Duell geht an die U11.1

Köln, 02.04.2017

Der Spielleiter hätte es nicht besser planen können. Im letzten Hauptrundenspiel der U11 Jugendregionalliga trafen die U11.2 – als Gastgeber – und die U11.1 der RheinStars aufeinander. Für das eine Team ein letzter Formtest vor der Zwischenrunde um die Westdeutsche Meisterschaft, für das andere Team noch einmal ein Spiel gegen einen starken Gegner. Für beide Teams ein gelungener Basketball-Tag mit guter Stimmung und vielen Zuschauern im APG.

U11.1 Coach Jan Hilgers schickte zunächst nicht die gewohnte Startformation auf das Feld. Auch grundsätzlich war heute die Devise: Viel Spielzeit für Alle! Die Experimente im Kader und – ein wenig überraschend – auch viele Fouls prägten den ersten Spielabschnitt. Es rumpelte am Anfang mal wieder ein wenig im Getriebe der U11.1 und so war es heute Jule Trömel vorbehalten, die ersten beiden Punkte per Freiwurf durch den Ring zu schicken. Von der Linie sollten noch vier weitere Punkte folgen, so dass fast 50 Prozent aller Punkte in den ersten 10 Minuten (6/16) nicht aus dem Spiel heraus fielen.

Das änderte sich im zweiten Viertel. Mit deutlich mehr Zug zum Korb und weiterhin guter Verteidigung gelangen den Mädels 29 Punkte, die sich gleichmäßig auf sechs Spielerinnen verteilten. Gleichzeitig erlaubte man in dieser Phase dem Gegner keine Punkte aus dem Feld. Der Matchplan lief. Mit 45:05 ging es zum Pausentee in die Kabine.

Ganz untraditionell knüpften die Mädels nach der Pause dort an, wo sie vor der Unterbrechung aufgehört hatten. Das Scoring blieb hoch und gut verteilt, so dass sich 9 von 10 Spielerinnen auf dem Spielbericht verewigen konnten. Lediglich in der Verteidigung ging man etwas weniger konzentriert zu Werke. Man gestattete dem Gegner 13 Punkte, auch durch zwei „Eigenkörbe“, die konsequent und mit Zug zum Korb in der eigenen Reuse versenkt wurden. Glaubt man nicht, war aber so.

Der letzte Spielabschnitt lief phasenweise unter dem Motto „Wildes Gebolze“. Es ging hin und her, jeder durfte mal treffen, aber sich auch leicht verlegte und verworfene Bälle leisten. Einzig positiv: keine Punkte des Gegners mehr zugelassen (Viertelergebnis: 20:00)

Mit 96:18 stand am Ende das erwartet deutliche Ergebnis auf der Anzeigetafel. Viele Fouls, viele leicht vergebene Punkte, aber auch viele schöne Spielzüge und Fast Breaks im Mittelteil. Letzteres nehmen wir gerne als Vorbild für die Zwischenrunde um die Westdeutsche Meisterschaft. Diese findet am 30. April 2017 statt. Die Gegner dort werden der Osterather TV (als Erster der Regionalliga 2) und TVE Dortmund Barop (als Zweiter der Regionalliga 3) sein. Daumen drücken und dranbleiben!

Das Spiel in der Übersicht

Basketballcamps der RheinStars Köln – Kinder frühzeitig stark machen

 

In diesem Jahr stehen die Camps unter dem Motto „Kinder stark machen – Für ein suchtfreies Leben“ und „Alkoholfrei Sport genießen“.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) stellt auf ihrer bundesweiten Tour ihre Mitmach-Initiative zur frühen Suchtvorbeugung vor. Dabei sind wir sehr froh, dass unsere Basketballcamps dieses Jahr unter diesem Motto daran teilhaben werden.

Was kann ich tun, damit mein Kind gesund aufwächst? Wie schütze ich mein Kind vor den Risiken von Tabak, Alkohol oder Drogen? Ab welchem Alter meiner Kinder muss Suchtvorbeugung beginnen? Diese und ähnliche Fragen stellen sich viele Eltern. Patentrezepte gibt es nicht. Aber Erwachsene können viel dazu beitragen, Kindern und Jugendlichen ein suchtfreies Leben zu ermöglichen.

Im Rahmen unserer Camps wird es Informationsblöcke für die Kinder und Jugendlichen geben, in denen von geschultem Personal diese Fragen thematisiert werden.

Dazu haben wir noch ein weiteres Motto, welches wir in den Camps vorstellen möchten. Dieses lautet „Alkoholfrei Sport genießen“, ein ebenfalls sehr wichtiges Thema, was gerade im Sport immer wieder auftaucht.

Wir möchten damit einen wichtigen Beitrag auf dem Entwicklungsweg der Kinder und Jugendlichen leisten und die Qualität unserer Camps weiter verbessern.

Kinder und Jugendliche sind nicht nur die Zukunft unseres Vereines, sondern unserer Gesellschaft allgemein. Und daher sind starke Kinder eine wesentliche Grundlage einer gesunden Gesellschaft.

Diesmal findet das Ostercamp der RheinStars Köln in der zweiten Ferienwoche vom 18.04. – 22.04.2017 wieder im Berufskolleg Joseph-Dumont statt.

Durch den Ostermontag haben wir die Campwoche bis auf den Samstag ausgedehnt, damit alle genug Basketballzeit haben.  Wie gewohnt, wird vormittags in Trainingsgruppen an den Basketball-Skills gefeilt. Nach einer kurzen Mittagssnackpause geht es dann in der Camp-Liga darum, gegen die anderen Teams den Titel zu holen. Durch kleinere Wettspielchen können jeden Tag Extrapreise gewonnen werden.

Es werden natürlich auch wieder einige Spieler der Profis im Camp vorbeischauen.

Aufgrund der hohen Nachfrage ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

Erster Aufstieg der BG RheinStars Köln in der Saison 16/17 ist Perfekt

Nach dem gestrigen 57:66 Sieg der RheinStars Köln Herren-3 gegen TuS Opladen-2 in der Landesliga haben sich unsere Herren den Aufstieg erkämpft. Mit 17 Siegen und nur 3 Niederlagen stehen sie an der Spitze der Tabelle und steigen somit nächste Saison auf in die Oberliga.

Zwei Spiele hat das Team noch vor sich. Egal was passiert, den Aufstieg kann ihnen niemand mehr nehmen, denn den direkten Vergleich zum zweiten Platz, DJK Südwest Köln 3, haben unsere 3te Herren schon für sich entschieden (69:67 Niederlage, 58:44 Sieg).

Herzlichen Glückwunsch an Trainer Henning Röhr und das gesamte Team!

Weitere aussichtsreiche Kandidaten für einen Aufstieg bzw. Titel sind folgende RheinStars Teams:

U10.1 mit großen Schritten auf dem Weg zur Titelverteidigung um die Westdeutsche Meisterschaft
Nach dem überragenden Sieg am vergangenen Wochenende gegen SG BG Bonn-MTuS mit 87:80 steht der U10.1 der RheinStars Köln auf dem Weg zum ersten Platz in der Regionalliga nichts mehr im Wege. Für das talentierte Team um Oliver Elling stehen noch zwei Spiele an, die mit großer Sicherheit gewonnen werden können:
25.03.2017 RheinStars Köln – RheinStars Köln 2 und
26.03.2017 Dragons Rhöndorf – RheinStars Köln.

Das Team hat sich für die Zwischenrunde qualifiziert und spielt am 01.05.2017 im APG höchstwahrscheinlich gegen FC Schalke 04 um den Einzug in das TOP 4 um die Westdeutsche Meisterschaft.

U14.1 auf dem Weg zur Westdeutschen Meisterschaft
Nach dem 62:73 Sieg auswärts gegen BG Hagen am vergangenen Wochenende ist die U14.1 auf Erfolgskurs in Richtung Westdeutscher Meisterschaft. Momentan steht die U14.1 der RheinStars auf dem ersten Platz mit sechs Punkten Differenz zu Bonn. Jetzt heißt es am Ball bleiben und das Ding nach Hause holen! Für die Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft hat sich das Team um das Trainergespann Nils Müller und Anton Krings schon qualifiziert!

U16 verteidigt WBV-Pokal
Das U16 Pokal Team der RheinStars Köln um die Coaches Platon Papadopoulos, Deniz Dogen und Juan Miguel Rodríguez Acal verteidigt am 08.04.2017 in Köln (Ha 22 der Sporthochschule) den Titel.

Spielplan:
11:00 Uhr   BSG Blau Weiss Grevenbroich (RL)       vs.   RheinStars Köln (NRW)
13:00 Uhr  UBC Münster (RL)                                      vs.   Telekom Baskets Bonn (NRW)

Die Endspiele sind für 16:00 (Spiel um Platz 3) und 18:00 Uhr (Finale) terminiert.

U17.1 erster Platz in der Regionalliga
Die U17.1 der RheinStars Köln belegt momentan mit 15 Siegen und nur einer Niederlage den 1. Platz in der Regionalliga. Es bestehen acht Punkte Abstand zum zweiten Platz. Dem Team um Coach Jan Zesewitz steht aufgrund von zwei anstehenden Spielen jedoch noch alles offen, da die VfL AstroStars Bochum noch vier Spiele vor sich haben. Mädels, ihr packt das!
Damen 2 (Landesliga) auf dem Weg zum Aufstieg 

Die RheinStars Köln 2 Damen werden voraussichtlich den Aufstieg in die Oberliga schaffen. Wenn BG Köln auf dem ersten Platz bleibt, könnten sie aufsteigen, jedoch ist es höchst unwahrscheinlich, da das Team schon oft die Chance hatte und dankend abgelehnt hat. In diesem Fall steigt der zweite auf. Also müssen sich die 2. Damen der RheinStars Köln auf ihrem momentanen Platz halten. Drei Spiele stehen noch aus und der dritte Platz, Sieglarer TV, ist mit 5 Punkten Abstand nicht allzu weit entfernt.

Das nächste Spiel ist am 25.03.2017 um 18:00 Uhr im APG RheinStars Köln 2 – Sieglarer TV. Das Spiel ist für die RheinStars entscheidend. Team und Coach Jana Garsztecki brauchen eure Unterstützung.

Herren 4 (Bezirksliga) haben spannende Spiele vor sich
Die RheinStars Köln 4 sind momentan auf dem ersten Platz in der Bezirksliga. Jedoch steht in der Liga noch alles offen und die RheinStars bereiten sich ordentlich auf die kommenden Spiele vor. Kommt also an den folgenden Terminen in die Halle und feuert die Jungs auf ihrem Weg zum Bezirksligameister an:
26.03.2017   11:00  Uhr Deutzer TV 3 – RheinStars Köln 4 (SH des Gymnasiums Kreuzgasse)
30.03.2017  20:00 Uhr RheinStars Köln 4 – BG Köln 2 (SH des Schillergymnasiums)
05.04.2017 20:00 Uhr BC Köln-Pesch 2 – RheinStars Köln 4 (TH des Schulzentrums Pesch)
Das Team um die Coaches Christoph Körner und Andreas Pudel freuen sich über jede Unterstützung!

RheinStars Teams legen einen Zahn zu

Erster Aufstieg der BG RheinStars Köln in der Saison 16/17 ist Perfekt

Nach dem gestrigen 57:66 Sieg der RheinStars Köln Herren-3 gegen TuS Opladen-2 in der Landesliga haben sich unsere Herren den Aufstieg erkämpft. Mit 17 Siegen und nur 3 Niederlagen stehen sie an der Spitze der Tabelle und steigen somit nächste Saison auf in die Oberliga.

Zwei Spiele hat das Team noch vor sich. Egal was passiert, den Aufstieg kann ihnen niemand mehr nehmen, denn den direkten Vergleich zum zweiten Platz, DJK Südwest Köln 3, haben unsere 3te Herren schon für sich entschieden (69:67 Niederlage, 58:44 Sieg).

Herzlichen Glückwunsch an Trainer Henning Röhr und das gesamte Team!

Weitere aussichtsreiche Kandidaten für einen Aufstieg bzw. Titel sind folgende RheinStars Teams:

U10.1 mit großen Schritten auf dem Weg zur TITELVERTEIDIGUNG UM DIE Westdeutsche Meisterschaft

Nach dem überragenden Sieg am vergangenen Wochenende gegen SG BG Bonn-MTuS mit 87:80 steht der U10.1 der RheinStars Köln auf dem Weg zum ersten Platz in der Regionalliga nichts mehr im Wege. Für das talentierte Team um Oliver Elling stehen noch zwei Spiele an, die mit großer Sicherheit gewonnen werden können:

25.03.2017 RheinStars Köln – RheinStars Köln 2 und

26.03.2017 Dragons Rhöndorf – RheinStars Köln.

Das Team hat sich für die Zwischenrunde qualifiziert und spielt am 01.05.2017 im APG höchstwahrscheinlich gegen FC Schalke 04 um den Einzug in das TOP 4 um die Westdeutsche Meisterschaft.

U14.1 auf dem Weg zur Westdeutschen Meisterschaft

Nach dem 62:73 Sieg auswärts gegen BG Hagen am vergangenen Wochenende ist die U14.1 auf Erfolgskurs in Richtung Westdeutscher Meisterschaft. Momentan steht die U14.1 der RheinStars auf dem ersten Platz mit sechs Punkten Differenz zu Bonn. Jetzt heißt es am Ball bleiben und das Ding nach Hause holen! Für die Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft hat sich das Team um das Trainergespann Nils Müller und Anton Krings schon qualifiziert!

U16 verteidigt WBV-Pokal

Das U16 Pokal Team der RheinStars Köln um die Coaches Platon Papadopoulos, Deniz Dogen und Juan Miguel Rodríguez Acal verteidigt am 08.04.2017 in Köln (Ha 22 der Sporthochschule) den Titel.

Spielplan:

11:00 Uhr BSG Blau Weiss Grevenbroich (RL) vs. RheinStars Köln (NRW)
13:00 Uhr UBC Münster (RL) vs. Telekom Baskets Bonn (NRW)
Die Endspiele sind für 16:00 (Spiel um Platz 3) und 18:00 Uhr (Finale) terminiert.

U17.1 erster Platz in der Regionalliga

Die U17.1 der RheinStars Köln belegt momentan mit 15 Siegen und nur einer Niederlage den 1. Platz in der Regionalliga. Es bestehen acht Punkte Abstand zum zweiten Platz. Dem Team um Coach Jan Zesewitz steht aufgrund von zwei anstehenden Spielen jedoch noch alles offen, da die VfL AstroStars Bochum noch vier Spiele vor sich haben. Mädels, ihr packt das!

Damen 2 (Landesliga) auf dem Weg zum Aufstieg

Die RheinStars Köln 2 Damen werden voraussichtlich den Aufstieg in die Oberliga schaffen. Wenn BG Köln auf dem ersten Platz bleibt, könnten sie aufsteigen, jedoch ist es höchst unwahrscheinlich, da das Team schon oft die Chance hatte und dankend abgelehnt hat. In diesem Fall steigt der zweite auf. Also müssen sich die 2. Damen der RheinStars Köln auf ihrem momentanen Platz halten. Drei Spiele stehen noch aus und der dritte Platz, Sieglarer TV, ist mit 5 Punkten Abstand nicht allzu weit entfernt.

Das nächste Spiel ist am 25.03.2017 um 18:00 Uhr im APG RheinStars Köln 2 – Sieglarer TV. Das Spiel ist für die RheinStars entscheidend. Team und Coach Jana Garsztecki brauchen eure Unterstützung.

Herren 4 (Bezirksliga) haben spannende Spiele vor sich

Die RheinStars Köln 4 sind momentan auf dem ersten Platz in der Bezirksliga. Jedoch steht in der Liga noch alles offen und die RheinStars bereiten sich ordentlich auf die kommenden Spiele vor. Kommt also an den folgenden Terminen in die Halle und feuert die Jungs auf ihrem Weg zum Bezirksligameister an:

26.03.2017 11:00 Uhr Deutzer TV 3 – RheinStars Köln 4 (SH des Gymnasiums Kreuzgasse)

30.03.2017 20:00 Uhr RheinStars Köln 4 – BG Köln 2 (SH des Schillergymnasiums)

05.04.2017 BC Köln-Pesch 2 – RheinStars Köln 4 (TH des Schulzentrums Pesch)

Das Team um die Coaches Christoph Körner und Andreas Pudel freuen sich über jede Unterstützung!

Es bleibt alles anders… Mühsamer Sieg gegen den Hürther BC

Hürth, 19.03.2017

„Durchschnaufen auf und neben dem Feld“ war das Motto nach dem heutigen Spiel der U11.1 in Hürth. Das Team von Coach Jan Hilgers müht sich zu einem 53:49 Auswärtssieg beim Hürther BC.
Unser Team begann das Spiel – ganz gegen seine Art – hochkonzentriert. Sabine Kaulen eröffnete den Punktereigen und über weitere Körbe von Laila Brzakala und Sophie Magiera führten unsere Mädels schnell mit 10:00. Das gab dem Coach viele Möglichkeiten die komplette Bank rotieren zu lassen, was für den Spielfluss Mitte der ersten zehn Minuten aber nicht besonders förderlich war. Es wurden viele einfache Körbe verschenkt und wie es nun einmal so ist: „Triffste nicht selbst, trifft der Gegner“ arbeitete sich der BC Hürth nach und nach zum Viertelstand von 12:08 heran.
Das zweite Viertel eröffnete erneut die Starting Five. Mit deutlich mehr Ruhe als zum Ende des ersten Spielabschnitts klappte nun das Scoring wieder besser und unser Team zog auf zwischenzeitlich 25:11 davon, auch weil unsere Defense nun deutlich konsequenter agierte. Leider aber auch durch Fouls, so dass wir bereits Mitte des Viertels die Ampel für die Teamfoulgrenze auf rot geschaltet hatten. So musste auch Karla-Lou Hinzpeter – nach drei Fouls – erst einmal eine kleine Zwangspause auf der Bank absolvieren. Mit einem schönen Dreier von Maya Pinkner zum 30:15 ging es letztlich in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeitpause kam ein kleiner Bruch ins Spiel der RheinStars. Die Konzentration ließ nach und viele kleine Fehler im Angriff und weiter relativ viele Fouls in der Defense, sorgten dafür, dass Hürth dieses Viertel sogar mit 14:12 für sich entscheiden konnte. Beide Teams spielten ihren Stiefel runter, viele Aktionen waren nicht besonders schön anzuschauen und so rutschten auch die zahlreichen Zuschauer aus Köln zunehmend nervöser auf den Bänken hin und her. Mit 42:29 ging es in die letzten 10 Minuten.
Dort riss der Spielfluss unserer Mädels dann völlig. Viele Ballverluste im Aufbau und eine schlechte Wurfausbeute unter dem Korb mischten sich mit einer weniger konsequenten Verteidigung, so dass Hürth sich Punkt um Punkt bis auf zwei Punkte heran kämpfen konnte. Nach dem zwischenzeitlichen „wilden Gebolze“ brachte ein abgeklärter Korbleger von Malina Riedel die entscheidenden Punkte. Karla-Lou Hinzpeter war es schlussendlich vorbehalten, den Ball im Dribbling zu kontrollieren und die restliche Zeit herunter laufen zu lassen. Das letzte Viertel ging mit 20:11 an Hürth. Nicht schön und hoffentlich selten.
Mit 53:49 stand am Ende ein mühevoller, aber – alles in allem – verdienter Sieg unseres Teams auf dem Scoreboard.
Für die U11.1 geht es am 2. April 2017 um 12 Uhr am APG gegen die U11.2 im vereinsinternen Derby weiter. Das Spiel ist das letzte Saisonspiel für die U11.1 bevor es am 30. April 2017 in die Zwischenrunde um die Westdeutsche
Meisterschaft geht.
Das Spiel in der Übersicht
BC Hürth vs. RheinStars U11.1
49:53 (08:12 // 07:17 // 14:12 // 20:11)
Jule Albert, Sabine Kaulen (14), Malina Riedel (15), Maya Pinkner (3), Sophie Magiera (6), Jule Trömmel, Laila Brzakala (8), Lola Hülsmeyer (2), Karla-Lou Hinzpeter (5)