Vereinsnews

Basketball Bundesliga Teams suchen Scouter!!!

Die RheinStars Köln veranstalten gemeinsam mit den RBC Köln99ers und dem Hürther BC drei Scoutinglehrgänge um den Scoutingpool für JBBL, NBBL, WNBL, RBBL und Pro A zu vergrößern.

Eingeladen sind alle interessierten Trainer, Eltern, Spieler und Basketballinteressierte.
Die Termine der Lehrgänge sind:
Sa. 01.07.17 10:00 – 13:30 Uhr
Sa. 08.07.17 10:00 – 13:30 Uhr
Sa. 16.09.17 10:00 – 13:30 Uhr

Die Lehrgänge werden jeweils in zwei Teile unterteilt. Im ersten Teil werden die Programme und die Vorgehensweisen am Spieltag vorgestellt und erläutert. Im zweiten Teil werden dann die Definitionen der zu scoutenden Aktionen behandelt.
Die Referenten sind Oliver Elling und Anton Krings (beide C-Lizenztrainer des DBB und FIBA lizenzierte Scouter mit langjähriger Scoutingerfahrung  in der JBBL, NBBL, Pro A und RBBL).
Alle Lehrgänge werden im Besprechungsraum der Geschäftsstelle der SG RheinStars Köln e.V. stattfinden (Olympiaweg 7, 50933 Köln).

Im Rahmen des KICK OFF Turniers des RBC Köln 99ers am 23. und 24. September gibt es dann die Möglichkeit bei insgesamt 8 vollen Spielen der 1. Leistungsklasse (1.RBBL) und 4 vollen Spielen der 2.Leistungsklasse Erfahrungen im Scouting zu erlangen.

Anmeldung unter: https://goo.gl/forms/4grprDOPmHz2RGBG3

Bei Fragen bitte eine Mail an: info@sg-rheinstars-koeln.de

Meldet euch an und unterstützt den Leistungsbasketball in unserer Region!

Try-Outs 2017/2018 weibliche Jugend

Messe dich bei den RheinStars Köln mit den besten Spielerinnen deiner Altersklasse!

Wir suchen nach Talenten der Jahrgänge 2000 bis 2007 in Köln und Umgebung, die die Leistungsteams der RheinStars Köln verstärken wollen und sich den Sprung in den Leistungsbasketball und (später eventuell) in die Nachwuchs Basketball Bundesliga (U18) zutrauen.

Achtung, ab der kommenden Saison werden der männliche und weibliche Nachwuchs in gleichnamigen Altersklassen geführt!

Termine der Try-Outs:

U12w: Jahrgang 2006/2007
Mittwoch, 07. Juni     17:00 – 18:30 Uhr (APG)
Donnerstag, 08. Juni 17:00 – 18:30 Uhr (APG)
Anmeldung hier

U14w: Jahrgang 2004/2005
Mittwoch, 07. Juni     18:30 – 20:00 Uhr (APG)
Freitag, 09. Juni         18:30 – 20:00 Uhr (APG)
Anmeldung hier

U16w: Jahrgang 2002/2003
Donnerstag, 08. Juni 18:30 – 20:00 Uhr (APG)
Montag, 12. Juni        17:00 – 18:30 Uhr (APG)
Anmeldung hier

U18w: Jahrgang 2000/2001
Donnerstag, 08. Juni  20:30 – 22:00 Uhr (APG)
Montag, 12. Juni        18:30 – 20:30 Uhr (APG)
Anmeldung hier

WNBL: Jahrgang 2000/2001/2002

WNBL:
Dienstag, 30. Mai      18:30 – 20:30 Uhr (Hürth)
Donnerstag, 01. Juni  17:00 – 19:00 Uhr (Halle 22 DSHS Köln)
Dienstag, 13. Juni      18:30 – 20:30 Uhr (Hürth)
Donnerstag, 15. Juni  18:30 – 20:30 Uhr (APG)
Anmeldung hier

Alle Maßnahmen (außer 3 WNBL-Einheiten) werden in der Sporthalle des Apostelgymnasiums (APG) ausgetragen.

Adressen der Hallen:
Sporthalle Apostelgymnasium, Biggestraße 2, 50931 Köln
Sporthalle Ernst-Mach-Gymnasium Hürth, Bonnstraße 64, 50354 Hürth

Halle 22, DSHS Köln, Am Sportpark Müngersdorf 6, 50933 Köln

Bitte ein helles und ein dunkles T-Shirt mitbringen!

Bei Fragen bitte unseren sportlichen Leiter Platon Papadopoulos kontaktieren:
p.papadopoulos@rheinstars-koeln.de

 

Über deine Teilnahme an den Tryouts würden wir uns sehr freuen.

Voraussetzungen Minifestival

Voraussetzungen:

Die Leistungskategorien der Spielabzeichen:
Dribbeln
Passen & Fangen
Standwurf
Korbleger
Spiel

Spielabzeichen in Bronze:

Dribbeln: Der Ball soll möglichst einhändig gedribbelt werden. Er darf zwischendurch kurz festgehalten werden.
Jeweils eine Bahn (10 m) sollte mit der starken und eine mit der schwachen Hand gedribbelt werden.
Sollte der Ball wegrollen, darf das Dribbling an der Position des Ballverlustes wieder aufgenommen werden.
Passen & Fangen: Der Ball muss zehn Mal im Stand erfolgreich gepasst und gefangen werden. Zwischen den Partnern/innen sollten
drei Meter Abstand eingehalten werden. Es sind mehr als zehn Versuche erlaubt.
Standwurf: Bei sechs Würfen (ein- oder beidhändig) aus einem Abstand von 2,6 Metern vom Brett sollen möglichst viele Korberfolge
erzielt werden. Wird kein Korb erzielt, muss der Ball den Ring mindestens vier Mal von oben oder an der Seite berühren.
Korbleger: Bei zehn Versuchen (möglichst einhändig) aus dem Stand sollen möglichst viele Korberfolge erzielt werden. Wird kein Korb erzielt, muss der Ball den Ring mindestens drei Mal von oben oder an der Seite berühren. Die Seitenwahl ist beliebig. Der Absprung sollte mit einem Bein erfolgen.
Spiel: Abschließend wird mit stark vereinfachten Regeln auf einen oder zwei Körbe Basketball gespielt. Je nach Mannschaftsstärke
(möglichst drei Personen pro Mannschaft) und räumlichen Gegebenheiten sollte die Spieldauer mindestens fünf Minuten betragen.
Zur Erleichterung kann z.B. eine zusätzliche feste Anspielstation (Überzahlsituation) zugelassen werden.

Spielabzeichen in Silber:

Dribbeln: Eine Slalomstrecke von zehn Metern (max. fünf Stangen) muss hin und zurück dribbelnd zurückgelegt werden. Jede Bahn kann mit einem Wurfversuch abgeschlossen werden. Dabei muss jeweils eine Bahn mit der starken Hand und eine mit der schwachen Hand gedribbelt werden. Das Halten des Balles ist nicht erlaubt. Mehrere Versuche sind zulässig.
Passen & Fangen: Ohne Ballverlust müssen in der Bewegung drei Pässe mit drei festen Anspielstationen gespielt werden. Die Bewegung sollte mit einem Korbwurf abgeschlossen werden. Mehrere Versuche sind zulässig.
Standwurf: Bei zehn Würfen (ein- oder beidhändig) aus einem Abstand von 2,8 Metern zum Brett müssen mindestens drei Korberfolge erzielt werden.
Korbleger: Bei zehn Versuchen nach einmaligem Dribbeln mit der „starken Hand“ müssen mindestens vier Korberfolge erzielt werden. Die Seitenwahl ist beliebig. Der Absprung muss einbeinig erfolgen.
Spiel: Abschließend wird mit vereinfachten Regeln auf einen oder zwei Körbe Basketball gespielt. Die Spieldauer sollte zwei Halbzeiten von jeweils zehn Minuten durchlaufender Zeit mit einer fünfminütigen Halbzeitpause betragen. Pro Mannschaft können bis zu fünf Personen gleichzeitig eingesetzt werden. Ein Spielerwechsel ist nicht zulässig.

Spielabzeichen in Gold:

Dribbeln: Eine Slalomstrecke von zehn Metern (max. fünf Stangen) muss hin und zurück dribbelnd zurückgelegt werden. Vor jeder Stange erfolgt ein Handwechsel. Jede Bahn sollte mit einem Korbwurf abgeschlossen werden. Mehrere Versuche sind zulässig. Wichtige Kriterien: Ball abdecken, Blick nach vorne, regelgerechtes Dribbling.
Passen & Fangen: Im Zweierlauf müssen mindestens drei Pässe fehlerfrei gespielt werden. Der Zweierlauf wird mit einem Korbleger abgeschlossen. Die Bewegung kann von Korb zu Korb oder mit einem Richtungswechsel auch auf einen Korb erfolgen. Mehrere Versuche sind zulässig.
Standwurf: Bei zehn Würfen (einhändig) von der Freiwurflinie müssen mindestens drei oder aus einem Abstand zum Brett von ca. drei Metern müssen mindestens sieben Würfe erfolgreich sein.
Korbleger: Bei zehn Versuchen aus dem mehrmaligen Dribbeln (z.B. von Korb zu Korb oder um eine Wendemarke) müssen mindestens sieben Körbe erzielt werden. Der Absprung muss bezogen auf die Wurfhand vom diagonalen Bein erfolgen. Mehrere Versuche sind zulässig.
Spiel: Abschließend wird mit vereinfachten Regeln auf zwei Körbe Basketball gespielt. Die Spieldauer sollte zwei Halbzeiten von jeweils fünfzehn Minuten durchlaufender Zeit mit einer fünfminütigen Halbzeitpause betragen. Eine Mannschaft besteht aus max. fünf Personen. Ein Spielerwechsel ist nicht zulässig.

Die Teams werden vor Ort aus den angemeldeten Kindern gemischt erstellt.

Minifestival am 24. Juni 2017

Auch dieses Jahr veranstalten die RheinStars Köln wieder ein kostenloses Minifestival für alle Kinder der Jahrgänge 2006 und jünger (U8 bis U12).

Am Samstag den 24. Juni 2017 laden wir Euch herzlich zum bunten Minifestival in die Sporthalle des Humboldt-Gymnasiums, Karthäuserwall 40, 50676 Köln ein.

Check-In ist ab 8:15 Uhr im Foyer der Halle. Um 9:00 Uhr wollen wir beginnen.

Alle Kinder können mitmachen, egal, ob Anfänger oder Geübter. Die Kinder werden gemischt und können sich in verschiedenen Übungen austoben. Dabei wird jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer an diesem Tag das DBB Spielabzeichen bekommen. Je nach vollbrachten Übungen in Bronze, Silber oder Gold (Voraussetzungen: http://www.rheinstars-koeln.de/2017/05/30/voraussetzungen-minifestival/). Es gilt verschiedene Aufgaben im Dribbeln, Passen, Werfen und Spielen zu meistern und sich auf diese Weise ein persönliches Abzeichen zu ergattern.

Eltern und Zuschauer können sich gerne auf die Tribüne setzen und bei dem Geschehen zusehen. Kuchen, Kaffee und andere Leckereien werden zu fairen Preisen angeboten.

Zur Teilnahme bitte bis zum Montag 19. Juni 2017 unter folgendem Link: http://www.rheinstars-koeln.de/verein/dezentrales-minifestival-2017-der-bg-rheinstars-koeln/

anmelden. Weitere Informationen folgen nach Eingang der Anmeldung.

 

Voraussichtliches Ende der Veranstaltung wird gegen 15 Uhr sein. Die Teilnehmeranzahl ist auf 90 Kinder begrenzt.

Wir freuen uns über Euer Kommen!

Eure RheinStars Köln

 

Ansprechpartner für Rückfragen oder weitere Informationen:

Paula Vogelsberg – Projektleiterin Minifestival –

Tel: 0221-7199981
Mail: info@sg-rheinstars-koeln.de

 

+++Freitag bleibt die Geschäftsstelle der SG RheinStars Köln e.V. geschlossen+++

Diesen Freitag bleibt die Geschäftsstelle der SG RheinStars Köln e.V. geschlossen. Ab Dienstag, den 30.05.2017 haben wir wieder geöffnet.

2. RheinStars Lehrerfortbildung erfolgreich absolviert

geordnetes Chaos

Die zweite Lehrerfortbildung der RheinStars Köln wurde sehr gut angenommen. 14 Lehrer und Lehrerinnen fanden sich am 03.05.2017 am Abend in der Sporthalle des Apostelgymnasiums ein und lauschten aufmerksam Referent Daniel Henle, der den Teilnehmern die Einführung in das Basketballspiel in der Schule vorstellte.

Trotz des langen Arbeitstages waren die Teilnehmer hochmotiviert und hatten viel Spaß bei den zahlreichen Übungen, in die Daniel Henle sie aktiv einband. Von der Ballgewöhnung über komplexere Aufgaben des Wurfes bis hin zu lustigen Spielformen erprobten die Lehrkräfte die jeweiligen Herausforderungen. „Im Sport ist es wichtig, das man selbst Inhalte erlebt und begreift, wenn man sie anderen, meist wesentlich jüngeren Menschen beibringen will. Uns ist wichtig, das die Lehrer und Lehrerinnen viele Anregungen und Übungen an die Hand bekommen, die sie direkt in ihren Unterricht einbauen können. Um Talente zu entwickeln, ist es sehr wichtig, eine breite Basis zu schaffen. Und dies sollte in den Schulen beginnen“ ,erklärte Referent Daniel Henle nach der Fortbildung.

Da dieses Angebot so gut angenommen wird, werden die RheinStars auch im nächsten Jahr wieder eine Lehrerfortbildung organisieren.

U10 verteidigt erfolgreich den Titel

Sie haben es geschafft: Die U10-1 konnte nach einer fantastischen Saison im TOP 4 in Soest erneut den Titel des Westdeutschen Meisters gewinnen. Nach der letztjährigen Einführung der Regionalliga im U10 Bereich und dem Ausspielen einer Westdeutschen Meisterschaft in dieser Altersklasse konnte das Team um die Coaches Oliver Elling und Jan Hilgers, die aus den talentierten Kindern in den zwei Jahren eine Topmannschaft gebaut haben, diesen Wettbewerb zwei Mal gewinnen. Im Halbfinale wurde die U10 der BG Soest 86:65 geschlagen. Im zweiten Halbfinale besiegte die SG BG Bonn-MTuS die BG Hagen mit 101:62.

Im Finale konnten die RheinStars Köln dann ihre souveräne Siegesserie mit einem 98:82 Sieg weiterführen und sich somit den Titel des Westdeutschen Meisters erneut sichern.

Titel sind nicht unser primäres Ziel, aber es ist natürlich eine tolle Bestätigung, das unsere ganzheitliche Ausbildung im Jugendbereich von der Sichtung über das Training bis hin zu den Spielen auf einem sehr guten Weg ist. Letztendlich ist die Entwicklung der Spieler entscheidend und wir sind sehr stolz auf die gute Arbeit unserer Trainer und die Unterstützung der Eltern, diesen Talenten solche Erlebnisse zu ermöglichen“ ,freute sich der sportliche Leiter Platon Papadopoulos über die Titelverteidigung.

Back-to-Back-Champion

Erste-Hilfe-Kurs in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz

Schnittwunden, Brüche, Verbrennungen, Atemprobleme, sowie Schlaganfall und Herzinfarkt; 12 Mitarbeiter und Trainer der RheinStars Köln wissen nach dem Erste-Hilfe-Kurs am 20.05.17 was im Notfall zu tun ist. Der Kreisverband Köln des Deutschen Roten Kreuzes und die RheinStars Köln organisierten diesen Kompaktkurs, der mit freundlicher Unterstützung der Liebfrauenschule Köln in deren Räumen stattfinden konnte. Ausbilder Wolfgang Weber zeigte den Teilnehmern dabei nicht nur die stabile Seitenlage, das richtige Verbinden von diversen Wunden und die lebensrettenden Wiederbelebungsmaßnahmen, sondern auch das Retten Verletzter aus Fahrzeugen. Abgerundet wurde der Kurs mit viel wissenswerten Informationen zum Thema Sicherheit und Vorbeugung von Gefahrensituationen. Auch die richtige Vorgehensweise für das Absetzen eines Notrufs wurde thematisiert.

Für unsere Trainer und Mitarbeiter, die den Kurs sehr gut annahmen, gab es im Anschluss eine Teilnehmerbescheinigung. Dabei waren die Beweggründe sehr unterschiedlich gelagert. „Einige junge Trainer benötigen für Ihre Führerscheinprüfungen einen Erste-Hilfe-Schein. Ältere Teilnehmer frischten ihr Wissen auf und brachten sich auf den neuesten Stand. Neben der sportfachlichen Kompetenz ist es natürlich super, wenn unsere Trainer und Mitarbeiter auch in diesem Bereich qualifiziert sind“ ,freute sich Geschäftsstellenmitarbeiter Daniel Henle nach dem Kurs.

Auch in Zukunft wollen die RheinStars Köln weitere Erste-Hilfe-Kurse für die Mitarbeiter organisieren.

Daniel Henle und Elfi Pink sind gut versorgt worden

Try-Outs 2017/2018 männliche Jugend

Messe dich bei den RheinStars Köln mit den besten Spielern deiner Altersklasse!

Wir suchen nach männlichen Talenten der Jahrgänge 1999 bis 2007 in Köln und Umgebung, die die Leistungsteams der RheinStars Köln verstärken wollen und sich den Sprung in den Leistungsbasketball und (später eventuell) in die Jugend Basketball Bundesliga (U16) und Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) zutrauen.

Termine der Try-Outs:

U12: Jahrgang 2006/2007
Mittwoch, 24. Mai 17:00 – 18:30 Uhr (APG)
Montag, 29. Mai 17:00 – 18:30 Uhr (APG)
Mittwoch, 31. Mai 17:00 – 18:30 Uhr (APG)
Anmeldung hier

U14: Jahrgang 2004/2005
Dienstag, 30. Mai 17:00 – 18:30 Uhr (APG)
Donnerstag, 01. Juni 18:00 – 20:00 Uhr (APG)
Anmeldung hier

JBBL/U16: Jahrgang 2002/2003
Mittwoch, 24. Mai 18:30 – 20:15 Uhr (APG)
Montag, 29. Mai 18:30 – 20:15 Uhr (APG)
Mittwoch, 31. Mai 18:30 – 20:15 Uhr (APG)
Anmeldung hier

NBBL/U18: Jahrgang 1999/2000/2001
Mittwoch, 24. Mai 20:15 – 22:15 Uhr (APG)
Montag, 29. Mai 20:15 – 22:15 Uhr (APG)
Mittwoch, 31. Mai 20:15 – 22:15 Uhr (APG)
Anmeldung hier

Alle Maßnahmen werden in der Sporthalle des Apostelgymnasiums ausgetragen.

Adresse der Halle:
Sporthalle Apostelgymnasium, Biggestraße 2, 50931 Köln

Bitte ein helles und ein dunkles T-Shirt mitbringen!

Bei Fragen bitte unseren sportlichen Leiter Platon Papadopoulos kontaktieren:
p.papadopoulos@rheinstars-koeln.de

Über deine Teilnahme an den Tryouts würden wir uns sehr freuen!

Viele Veedel – ein Spiel. Kölner Grundschüler begeistern

RheinStars-Grundschul-Cup 2017

Viele Veedel – ein Spiel. Kölner Grundschüler zeigen was sie im Rahmen des Basketballprojekts „RheinStars@school“ schon alles gelernt haben

Rund 85 Kinder aus sieben Grundschulen trafen sich am Samstag den 13.05. um 9.00 Uhr in der Sporthalle des Apostelgymnasiums, um erstmals gemeinsam ein Basketballturnier auszutragen. „Neben den vielfältigen Erfahrungen die Kinder bei so einem Basketballturnier machen, war es uns auch ein besonderes Anliegen Grundschüler aus verschiedenen Kölner Veedeln bei diesem schönen Ereignis zusammen zu bringen und durch Sport zu verbinden. So waren heute Kinder aus Lindenthal, Buchforst, Mülheim, Klettenberg, Neustadt-Süd und Buchheim in der Halle und sind gemeinsam der schönsten Sportart der Welt nachgegangen“, sagte Johannes Strasser als Leiter Entwicklung Basketball der RheinStars.

Insgesamt 8 Mannschaften waren gemeldet und teilten sich in eine Mixed- und eine Jungen-Gruppe mit jeweils 4 Teams auf. Innerhalb der Gruppen wurde nach dem Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt, so dass pro Mannschaft 3 Spiele auf dem Programm standen. Beim Spielen auf etwas niedrigere Körbe war die Anfangsnervosität schnell abgelegt und schon bald konnte man schöne Dribblings, sichere Pässe und jede Menge Korberfolge beobachten.

Angefeuert wurden die kleinen Ballkünstler nicht nur von ihren begeisterten Eltern, die zahlreich in der Halle erschienen waren, sondern auch vom „Jeck“ dem Maskottchen der RheinStars, der das gesamte Turnier mit begleitete. Auch die Profispieler Lennart Steffen, Leon Baeck und Andreas Wenzl ließen es sich nicht nehmen in die Halle zu kommen und den engagierten Kindern Tipps zu geben und Fragen zu beantworten.

Dass das gemeinsame Erleben bei diesem Turnier im Vordergrund stand konnte man auch bei der späteren Siegerehrung erfahren. So wurden keine Platzierungen ausgespielt, sondern alle Kinder sollten als Gewinner vom Spielfeld gehen und bekamen eine Urkunde und einen kleinen Ball geschenkt, welche sie sich sogleich von den anwesenden Profis und dem Jeck unterschreiben ließen.

„Wir wollen gesamtstädtisch neue Begegnungsräume schaffen und Kinder zu Bewegung und Sport animieren. Solche wunderbaren Veranstaltungen spornen uns an, diesen Weg weiter zu gehen“, zog Johannes Strasser sein Fazit. Besonders bedankte er sich bei den vielen freiwilligen Helfern aus den RheinStars-Jugendteams sowie bei der Sparkasse KölnBonn und dem Kölner Unternehmerverein für Sport und Soziales e.V. (K.U.S.S.), ohne die dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre.

Am Turnier teilgenommen haben Mannschaften der Grundschulen:

– GGS Kopernikusstraße                          – GGS Loreleystraße

– KGS Lindenburger Allee                       – GGS Stenzelbergstraße

– GGS Pfälzer Straße                                 – MGS Ferdinandstraße

– GGS An St. Theresia